SBK078 Playing History

Von Spielkindern, Spielmachern und Spielbrettern
Erschienen am 04.02.2017

SBK078 Playing History Die besonders weihnachtliche Folge ist auch im Februar noch hörbar, wenn's draußen knackig kalt ist. Knackig ist die Episode mit Geis und Martin in mehrerer Hinsicht. Zum einen, weil meine Gäste und ich in einer guten Stunde über all die Projekte sprechen, die die Beiden seit "Nachgemacht" (ihr erinnert Euch bestimmt an Folge 5) auf die Beine gestellt haben. Zum anderen weil (leider) ein nerviger Störsound in die Aufnahme gerutscht ist. Ich glaube aber, dass das die Geschichten über ein verbotenes Spiel, dass dann doch das Licht der Welt erblickte, über das Durchleben einer DDR-Biographie mittels Spielkarten und die Macht der Geschichtsvermittlung mittels Spielen das mehr als wett macht. Viel Spaß bei dieser adventlichen Neujahrsfolge!



Zu hören

Martin Fischer Martin Fischer Flattr Martin Fischer
Geis Geis
Martin Thiele-Schwez Martin Thiele-Schwez


Das große übergreifende Projekt Playing History ist mit allen Infos im Web zu finden. Infos zu den Spielen Ligato, Bürokratpoloy und Wendepunkte findet ihr auf den eigens dafür eingerichtetet Websites. Und das Kartenspiel Saints ist auf Facebook beheimatet. Auf Facebook findet ihr übrigens auch das Video zur Folge, in der wir schön weihnachtlich beisammensitzen.

Audiokommentare könnt Ihr auch via audioBoom einsenden. Markiert sie einfach mit dem Hashtag #sbk, dann kann ich sie unkompliziert finden. Wenn Ihr nicht mögt, dass Ihr in einer der folgenden Sendung zu hören sein könntet, sagt das bitte dazu. Wenn Ihr andere auf unseren Podcast hinweisen möchtet, könnt ihr auch eine Perle in den Podpott werfen oder uns auf iTunes bewerten. Außerdem findet Ihr uns auf Twitter, Facebook und auf Google+.

SBK077 Filme drehen

Von Bildern aus erster Hand, dem zweiten Bildungsweg und fast drei Jahrzehnten hinter der Kamera
Erschienen am 08.01.2017

SBK077 Filme drehen Ein Leben im Film: Gerd Kroske begleitete die Wendezeit mit seinen Dokumentarfilmen und findet auch heute seine Thema in der ost- und westdeutschen Geschichte. Sein Film "Striche ziehen." – den ich als Gast in "Zeitsprung" vorgestellt habe – war der Auslöser für ein Gespräch über seinen Werdegang. In seinem Produktionsbüro habe ich Gerd Kroske im Dezember 2016 getroffen, um mit ihm über den Beruf des Dokumentarfilmers und die Handlungsspielräume in der späten DDR für ihn als angehenden Regisseur zu sprechen. Dabei wünsche ich wie immer viel Spaß und Erkenntnisgewinn. Am Ende der Folge startet dann noch ein Gewinnspiel, bei dem ihr einen der Filme von Gerd Kroske auf DVD gewinnen könnt.



Zu hören

Martin Fischer Martin Fischer Flattr Martin Fischer
Gerd Kroske Gerd Kroske

Freunde und Helfer_innen

Sven Sedivy Sven Sedivy Flattr Sven Sedivy
Monja Schreppel Monja Schreppel Flattr Monja Schreppel


Wer mehr über Gerd Kroske und seine Filme erfahren will, schaut am besten mal auf der Website seiner Produktionsfirma realistfilm vorbei. Als Ergänzung zu dieser Folge empfehle ich außerdem die Episode 53 von Zeitsprung, dem sehr empfehlenswertem Podcast von Daniel und Richard. In Ein Verrat und ein langer Strich auf der Berliner Mauer erzählen wir die Geschichte, die Gerd Kroskes Film “Striche ziehen.” zugrunde liegt.

Audiokommentare könnt Ihr auch via audioBoom einsenden. Markiert sie einfach mit dem Hashtag #sbk, dann kann ich sie unkompliziert finden. Wenn Ihr nicht mögt, dass Ihr in einer der folgenden Sendung zu hören sein könntet, sagt das bitte dazu. Wenn Ihr andere auf unseren Podcast hinweisen möchtet, könnt ihr auch eine Perle in den Podpott werfen oder uns auf iTunes bewerten. Außerdem findet Ihr uns auf Twitter, Facebook und auf Google+.

SBK076 Gerbergasse 18

Von Leerstellen, Fragestellungen und Stellungnahmen
Erschienen am 10.12.2016

SBK076 Gerbergasse 18 Die Aufarbeitung der DDR-Geschichte und der SED-Dikttatur beschäftigt zum Glück nicht nur Staatsbürgerkunde. Zu den wenigen Printprodukten, die sich ausschließlich dieser Zeitepoche verpflichtet sehen, gehört die "Gerbergasse 18" aus Jena. Treue Hörer:innen wissen, dass mein Papa aus dieser Stadt stammt – um so mehr habe ich mich gefreut, dass ich im Advent in den Zug nach Jena Paradies steigen konnte. Denn dort haben mich Daniel Börner und Stefan Walter in der "Geschichtswerktstatt Jena" erwartet und mit ihnen habe ich mich über ihre Arbeit, die Nachwirkungen der DDR und natürlich die Publikation "Gerbergasse 18" unterhalten.



Zu hören

Martin Fischer Martin Fischer Flattr Martin Fischer
Daniel Börner Daniel Börner
Stefan Walter Stefan Walter

Freunde und Helfer_innen

Sven Sedivy Sven Sedivy Flattr Sven Sedivy
Monja Schreppel Monja Schreppel Flattr Monja Schreppel


Stefan Walter und Daniel Börner im Büro der Geschichtswerkstatt JenaUmgeben von Büchern und Zeitschriften und mit Blick auf die Jenaer Berge arbeiten Stefan Walter (links) und Daniel Börner (rechts) an der nächsten Ausgabe der “Gerbergasse 18” – und natürlich den anderen Projekten der Geschichtswerkstatt Jena.

Audiokommentare könnt Ihr auch via audioBoom einsenden. Markiert sie einfach mit dem Hashtag #sbk, dann kann ich sie unkompliziert finden. Wenn Ihr nicht mögt, dass Ihr in einer der folgenden Sendung zu hören sein könntet, sagt das bitte dazu. Wenn Ihr andere auf unseren Podcast hinweisen möchtet, könnt ihr auch eine Perle in den Podpott werfen oder uns auf iTunes bewerten. Außerdem findet Ihr uns auf Twitter, Facebook und auf Google+.