SBK014 Weihnachten

In der letzten Sendung für 2012 sprechen wir über das Weihnachtsfest in der DDR.
Erschienen am 22.12.2012

SBK014 Weihnachten Noch zwei Tage bis Heilig Abend. In der letzten Sendung für 2012 sprechen wir über das Weihnachtsfest in der DDR. Über die streckenweise anstrengende Adventszeit, galt es doch Backzutaten, Geschenke und einen Weihnachtsbaum zu organisieren. Über Westpakete und selbst gebastelte Präsente. Über Schwibbögen in Wohnblockfenstern und den religiösen Stellenwert des Festes. Wir wünschen Euch mit dieser Ausgabe ein frohes Fest und freuen uns, wenn Ihr 2013 wieder mit dabei seid, wenn es weitergeht!




Links
Weihnachten
Advent
Adventskranz
Erzgebirgische Volkskunst
Schwibbogen
Weihnachtspyramide
Weihnachtsgebäck
Lebkuchen
Stollen
Weihnachtsgans
Weihnachtsbaum
Plätzchen
Pulsnitzer Pfefferkuchen
Bols-Likör
Westpaket
Bunter Teller
Lauscha
Nussknacker
Räuchermännchen
Patenbrigade
Weihnachtslieder
Flimmerstunde
Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Ein Kessel Buntes
Dresdner Striezelmarkt
Frank Schöbel
Dresdner Kreuzchor

Audiokommentare könnt Ihr auch via audioBoom einsenden. Markiert sie einfach mit dem Hashtag #sbk, dann kann ich sie unkompliziert finden. Wenn Ihr nicht mögt, dass Ihr in einer der folgenden Sendung zu hören sein könntet, sagt das bitte dazu. Wenn Ihr andere auf unseren Podcast hinweisen möchtet, könnt ihr auch eine Perle in den Podpott werfen oder uns auf iTunes bewerten. Außerdem findet Ihr uns auf Twitter, Facebook und auf Google+.

6 Gedanken zu „SBK014 Weihnachten

  1. Pingback: Vorhersage Samstag, 22.12.2012 | die Hörsuppe

  2. Die Folge hat mir wieder sehr gefallen. Zwei, drei mal musste ich wirklich lachen, z.B. bei der Beschreibung, wie ihr den Weihnachtsbaumverkauf miterlebt habt: Die Bäume auf einem großen Haufen abgekippt, Bäume mit gelben oder ganz ohne Nadeln, weil sie schon im August geschlagen wurden, aus drei Bäumen wurde einer gemacht… Sicherlich ein wenig übertrieben dargestellt unnd nicght die Regel, aber dafür sehr unterhaltsam. Oder der Zwangsmitkauf der kubanischen Apfelsinen: grün, holzig, nicht abschälbar.

    Vielen Dank und schöne Weihnachten!
    RON

  3. Dankeschön, Dir auch! Natürlich berichten wir hier von mehreren Weihnachtsfesten in verschiedenen Jahren, aber die Erlebnisse waren für sich schon typisch – und manchmal hat man vielleicht auch einen tollen Baum ergattert!

  4. Hallo, schöner Beitrag. Anzumerken auf der Schöbel-Platte “Weihnachten in Familie” eine der meistverkauftesten LPs der DDR, finden sich auch Lieder mit geistlichem Ursprung, wie “Stille Nacht”, “Es ist ein Ros entsprungen” und “O Du fröhliche”.
    Zu dem oft mühevollen Weihnachtsbaumkauf in der DDR hier typische Bilder, um es sich visuell noch einmal nachzuvollziehen:
    http://www.mdr.de/damals/archiv/bildergalerie4264.html
    Hier auch Bilder vom DDR-Weihnachtsmarkt:
    http://www.mdr.de/damals/weihnachten100.html

    Ein schöner Schlusssatz von Friedrich Schorlemmer zu Thema bringt es auf den Punkt: “Friedrich Schorlemmer zumindest beklagt die Ökonomisierung der Weihnacht, kaum einer kenne noch drei Weihnachtslieder, das sei ein ganz tiefer Traditionsabbruch. Der “Konsumismus”, so steht aus dieser Perspektive zu befürchten, schadet dem Gehalt der Weihnacht unter Umständen mehr, als es der marxistische Atheismus tat.”

    Na dann, viel Erfolg und schöne Sendungen für 2013!

  5. Pingback: SBK015 Deutsche Reichsbahn | Staatsbürgerkunde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.