An die Grenze (3)

Abschluss der Sommerreise ins Grenzland
Erschienen am 09.11.2019

An die Grenze (3) Der dritte und letzte Teil unserer Reise durchs Grenzland zwischen Thüringen, Hessen und Niedersachsen führt Ulrike und mich in dieser Folge nach Geisa, in den Westen Thüringens. Die englischen Ortsbezeichnungen "Fulda Gap" und "Point Alpha" begegnen uns, denn hier standen sich Ost und West direkt gegenüber: Auf der einen Seite der Beobachtungsturm der DDR, auf der anderen Seite das Camp der US Army. Christian Curschmann von der "Point Alpha Stiftung" führt uns über das Gelände und durch das "Blaue Haus auf der Grenze". Später nimmt uns Monika Held mit auf eine Spritztour in die Grenzregion rund um Rasdorf. Frau Held ist in Hessen geboren und gibt uns einen Eindruck, wie sie die Grenze erlebt hat und wie sich auch ihre Welt nach 1989 verändert hat. Unser letzter Gast auf der Reise ist Vern Croley, ehemaliger "soldier" im Camp "Point Alpha". Er kam mit siebzehn aus Georgia nach Hessen und war regelmäßig im Camp stationiert. Er erinnert sich an seinen Dienst an der "border" und die Zeit des "Kalte Krieges", als beide Blöcke sich für einen Angriff der Gegebnseite vorbereiteten. Wir wünschen Euch viel Freude und Erkenntnisgewinn beim Hören der Folge – und sind gespannt auf Eure Kommentare!




Mit dabei
avatar Martin Fischer Auphonic Credits Icon Amazon Wishlist Icon Bitcoin Icon Paypal Icon
avatar Kristina Bauer
avatar Christian Curschmann
avatar Monika Held
avatar Vern Croley
avatar Ulrike Kretzmer Amazon-Wunschzettel Icon Auphonic Icon

Dir hat die Folge gefallen?
Dann unterstütze "Staatsbürgerkunde" mit einem Betrag Deiner Wahl!

Schnitt und Fotos für diese Folge stammen von Ulrike Kretzmer. Vielen Dank!

Links zur Folge

2 Gedanken zu „An die Grenze (3)

  1. Hallo Martin und Ulrike,

    vielen herzlichen Dank für eure 3 letzten wunderbaren Folgen über die Thema Grenze. Gerade der letzte Teil ließ mich noch mehr aufhorchen, weil ich vor ca. 3 Jahren Point Alpha besucht habe. Macht aber die anderen Folgen dadurch nicht schlechter ;-)… Auf jeden Fall war es dann für mich sehr interessant euren Schilderungen zu folgen und es haben sich auch weiterhin viele neue Dinge ergeben. Falls ich nochmal in die Nähe komme, werde ich mit Sicherheit auf einen 2. Besuch dort vorbei schauen. Auch Schifflersgrund steht bereits auf meiner todo-Liste… Ich habe Euch auch noch einen kleinen Beitrag überwiesen.

    Vielen Dank jedenfalls für eure Mühe und ich bin auf weitere Folgen gespannt.

    Viele Grüße
    minilancelot

    • Hallo minilancelot,

      vielen Dank von uns für Dein Lob und die Unterstützung! Es freut uns sehr, dass Dir die gefallen haben und sie bei Dir gleich Reiseplanungen ausgelöst haben 🙂 Neue Folgen gibt’s im Januar, Gesprächstermine sind schon ausgemacht – die Pause wird also nicht zu lang.

      Beste Grüße
      Martin und Ulrike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.