SBK078 Playing History

Von Spielkindern, Spielmachern und Spielbrettern
Erschienen am 04.02.2017

SBK078 Playing History Die besonders weihnachtliche Folge ist auch im Februar noch hörbar, wenn's draußen knackig kalt ist. Knackig ist die Episode mit Geis und Martin in mehrerer Hinsicht. Zum einen, weil meine Gäste und ich in einer guten Stunde über all die Projekte sprechen, die die Beiden seit "Nachgemacht" (ihr erinnert Euch bestimmt an Folge 5) auf die Beine gestellt haben. Zum anderen weil (leider) ein nerviger Störsound in die Aufnahme gerutscht ist. Ich glaube aber, dass das die Geschichten über ein verbotenes Spiel, dass dann doch das Licht der Welt erblickte, über das Durchleben einer DDR-Biographie mittels Spielkarten und die Macht der Geschichtsvermittlung mittels Spielen das mehr als wett macht. Viel Spaß bei dieser adventlichen Neujahrsfolge!



Zu hören

Martin Fischer Martin Fischer Flattr Martin Fischer
Geis Geis
Martin Thiele-Schwez Martin Thiele-Schwez


Das große übergreifende Projekt Playing History ist mit allen Infos im Web zu finden. Infos zu den Spielen Ligato, Bürokratpoloy und Wendepunkte findet ihr auf den eigens dafür eingerichtetet Websites. Und das Kartenspiel Saints ist auf Facebook beheimatet. Auf Facebook findet ihr übrigens auch das Video zur Folge, in der wir schön weihnachtlich beisammensitzen.

Audiokommentare könnt Ihr auch via audioBoom einsenden. Markiert sie einfach mit dem Hashtag #sbk, dann kann ich sie unkompliziert finden. Wenn Ihr nicht mögt, dass Ihr in einer der folgenden Sendung zu hören sein könntet, sagt das bitte dazu. Wenn Ihr andere auf unseren Podcast hinweisen möchtet, könnt ihr auch eine Perle in den Podpott werfen oder uns auf iTunes bewerten. Außerdem findet Ihr uns auf Twitter, Facebook und auf Google+.

3 Gedanken zu „SBK078 Playing History

  1. IIRC hattet Ihr von einem Brettspiel mit einer Blumenwiese gesprochen.

    Habe überall gegoogelt und nichts gefunden.

    Könntet Ihr mir ggf. einen Link nennen, bitte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.