SBK062 West-Berlin

Von halben Städten, Grenzerfahrungen und neuen Identitäten
Erschienen am 05.09.2015

SBK062 West-Berlin In dieser Folge schauen wir einmal vom Westen in die DDR. Und zwar mit Tom Siewert, einem waschechten West-Berliner, der lange Zeit mit der Mauer und der halben Stadt Berlin gelebt hat. Seine Eindrücke sowohl aus dem Westteil als auch die von seinen Besuchen im Osten der Stadt prägen unser Gespräch über den Status Berlins durch die Jahre bis zur Wiedervereinigung. Von der wie festzementiert erscheinenden Teilung der Stadt bis hin zum Regierungssitz des wiedervereinigten Landes geht unsere Reise mit vielen Anekdoten über das Leben in der Enklave West-Berlin.



Zu hören

Martin Fischer Martin Fischer Flattr Martin Fischer
Tom Siewert Tom Siewert

Freunde und Helfer_innen

Sven Sedivy Sven Sedivy Flattr Sven Sedivy


Audiokommentare könnt Ihr auch via audioBoom einsenden. Markiert sie einfach mit dem Hashtag #sbk, dann kann ich sie unkompliziert finden. Wenn Ihr nicht mögt, dass Ihr in einer der folgenden Sendung zu hören sein könntet, sagt das bitte dazu. Wenn Ihr andere auf unseren Podcast hinweisen möchtet, könnt ihr auch eine Perle in den Podpott werfen oder uns auf iTunes bewerten. Außerdem findet Ihr uns auf Twitter, Facebook und auf Google+.

2 Gedanken zu „SBK062 West-Berlin

  1. Tolle Idee die DDR mal aus der West-Perspektive zu betrachten! Westberlin ist ja genau so ein verschwundenes Gebilde wie die DDR. Deshalb ist es wichtig auch das nicht zu vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.