SBK057 Comic Das UPgrade

Von Ideen in der Badewanne, neu entdeckten Berufen und der künstlerischen Freiheit
Erschienen am 23.05.2015

SBK057 Comic Das UPgrade Tusch, Trommelwirbel, Fanfaren: Diese Folge ist eine kleine Premiere. Nicht deshalb, weil erneut zwei nette und kreative Comickünstler zu Gast sind, die mit Ihrer Biographie und Arbeit von der DDR berichten. Sondern weil zum ersten Mal in dieser losen Reihe Moderator und Gäste im selben Raum sitzen und die Audioqualität dadurch endlich mal ziemlich gut ist. Ich war zu Gast in Berlin bei Ulf S. Graupner und Sascha Wüstefeld, die beide jede Menge illustrieren, zeichnen und gestalten. Nach Ausbildung und Studium landeten beide beim MOSAIK, bevor sie sich anderen Aufgaben widmeten und mit dem gemeinsamen Projekt "Das UPgrade" eine absolut tolle Comicreihe gestartet haben. Wir sprechen über all das und noch viel mehr, schweifen ab und haben viel Spaß. Zu hören in dieser Episode!



avatar Sven Sedivy
avatar Monja Schreppel
avatar Martin Fischer
avatar Ulf S. Graupner
avatar Sascha Wüstefeld

Intro und Begrüßung

00:00:00

Ulf S. Graupner — Sascha Wüstefeld — MOSAIK — Das UPgrade

Ausbildung und Beruf

00:02:32

HO — Konsum — Meta Böhnert — Offsetdruck — Kartoffeldruck — Linolschnitt — Hubertus Blase — Die Schneekönigin — HFF — Lucky Luke — Rotkäppchen — Tarzan — Lothar Bisky — Asifa — NVA — Aber wenn man so leben will wie ich — Das Haus — Andreas Dresen — Als wir träumten — DEFA — Lutz Stützner

Fazit

01:45:17

Marvel — Stan Lee — Mœbius — Silver Surfer


4 Gedanken zu „SBK057 Comic Das UPgrade

  1. Schön das Die die beiden im Gespräch hattest und sie interessante Einblicke die Comicproduktion und Ihren Lebensläufen gegeben haben.

    Das Problem “wie eine Comic entsteht” kann ich gut nachvollziehen – selbst in meinem Studium (’95 Grafik-Design in Anklam) war dies kein Thema (trotzdem war das Studium mit die beste Zeit). Dafür habe ich auch sämtliche Handwerkliche Spielarten ausprobieren können (z.B. Radierung 🙂 ). Irgendwie fuchst man sich in seinem Beruf selber rein – heute ich bin in einem Artverwandten Gefilde unterwegs (eLearning).

    Wobei das Mosaik sehrwohl abonniert war, kann ich mich auch nicht daran erinnern das zu Schulzeiten Comics bei anderen Schülern ein Thema war. Ich wuchs aber auch im nördlichen Tal der Ahnungslosen auf. Nach der Wende habe ich noch eine Riesenstapel alter Hefte geschenkt bekommen – die ich alle verschlungen habe und heute noch im Speicher liegen.

    Bis jetzt hat mir Band 3 am besten gefallen, ich freue mich schon auf Band 4!!! Ich hoffe ich verpassen nicht das Release-Datum wie bei Band 3… Ich würde mich freuen wenn Ihr das in diesem Podcast anfeaturen würdet.

    Immer einen gespitzten Stift
    Andreas

  2. Wieder eine schone Sendung ! Freu mich jedes mal, wenn mein Podcatcher das Staatsbuergerkunde-Logo anzeigt.

    Zu Prokops Unterschenkel moechte ich noch anmerken (evtl. hat es auch schon jemand anders getan?), es gibt auch in Westdeutschland eine sehr aehnliche Geschichte, genauso dystopisch, beklemmend, spannend … aehnlicher Plot … und heisst “Jonas der letzte Detektiv” von Michael Koser. Ich kann mir gut vorstellen, dass die beiden sich gegenseitig befruchtet haben.

    Was “Comics” betrifft, habe ich dieses Thema in meinem Asien-Podcast (Umlauts are Overestimated) von asiatischer Seite beleuchtet. Comics in Hochkommas, weil es in Asien da durchaus Querverweise zur Opera, Kabuki bzw. Drama, Cosplay usw. gibt. Dieser Manga-Complex, wie ich das nenne, ist zudem sehr tief in der asiatischen bzw. konfuzianischen Kultur verankert.

    Und da ich ja (geb.65) mit Digedags & Co. sozialisiert wurde, fallen mir da eben auch die z.T. verblueffenden Aehnlichkeiten z.B. mit San Mao auf.

    Wer sich dafuer interessiert:
    In Folge 13 (KABUKI, BRECHT, MEI LANFANG & ASTRID ONE) erklaer ich, was B.Brecht mit Cosplay , Kabuki und Beijing Oper zu tun hat.
    -> http://goo.gl/NXSrqB

    In Folge 14 (SAN MAO WIRD 80, LFI ROCKT & CANTON FAIR) erlaeuter ich den Unterschied zwischen Manga (jap. Kanji 漫画, ManHwa (kor. Hanji 漫画) und ManHua (simpl. Chin. 漫画) und dem LianHuanHua (连环画) und erzaehl etwas ueber die Geschichte des ManHua bzw. Lianhuanhua in China und gehe ganz speziell auf den erfolgreichsten Comic “San Mao” ein.
    -> http://goo.gl/7kNZoE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.