SBK051 DDR-Sprech (2)

Von der Überwachung, Demonstrationen und dem Unrechtsstaat
Erschienen am 17.01.2015

SBK051 DDR-Sprech (2) Fast schon eine kleine Tradition: Erneut gibt es eine Kooperationsfolge mit Constanze Kurz und Martin Haase (und leider ohne Kai Biermann) vom "Neusprechfunk". Diesmal haben wir uns auf dem "Chaos Communication Congress" auf die große Bühne des "Sendezentrums" gesetzt und Begriffe mit DDR-Bezug auf ihre Aktualität hin abgeklopft: Warum hat es die "Lichtgrenze" zum Wort des Jahres geschafft? Wie passend ist in der aktuellen Überwachungsdebatte der Begriff "Stasi 2.0"? Warum gibt es auf einmal so viele "Montagsdemonstrationen"? Und war die DDR denn nun ein "Unrechtsstaat" oder nicht? Diese Fragen klären wir vor und mit dem Publikum und am Ende berichtet maha noch, wie er einmal fast den Bundespräsidenten nicht mitgewählt hätte.



Zu hören

Martin Fischer Martin Fischer Flattr Martin Fischer
Constanze Kurz Constanze Kurz
Martin Haase Martin Haase Flattr Martin Haase

Freunde und Helfer_innen

Sven Sedivy Sven Sedivy Flattr Sven Sedivy
Monja Schreppel Monja Schreppel Flattr Monja Schreppel
Shownotes Shownotes Flattr Shownotes
Das Sendezentrum Das Sendezentrum Flattr Das Sendezentrum

Intro

00:00:00

31C3 — Heute mit Constanze Kurz und Martin Haase — Neusprechfunk — Kai Biermann — CCC — Philologie

Lichtgrenze

00:02:35

"Lichtgrenze" in Berlin — Wort des Jahres 2014 war "Lichtgrenze" — CCC in Berlin — "Es war nicht mehr so voll seit der Maueröffnung in Berlin." (Constanze zur Besucheranzahl bei der Lichtgrenze)

Exkurs: Staatsbürgerkunde

00:06:44

DDR-Unterrichtsfach "Staatsbürgerkunde"

Montagsdemonstration

00:24:44

Umfrage zur DDR als Unrechtsstaat — Protest gegen Stuttgart 21 — Protest gegen Fluglärm am Frankfurter Flughafen — PEGIDA — Montagsdemonstrationen gegen Sozialabbau 2004 — Mahnwachen für den Frieden ("Wir halten das für eine feindliche Übernahme" (Constanze - gefolgt von Applaus) — "Was machen wir denn da?" (Constanze) - "Eine Montagsdemo!" (Jemand aus dem Publikum))  — "Wir sind das Volk!" Markenschutz

Wahl des Bundespräsidenten

00:45:34

Bundesversammlung — Maha war "Ersatzvertreter" in der Bundesversammlung, die den derzeitigen Bundespräsidenten Gauck gewählt hat — Art 28 GG — Tweet an Maha — Art 20 GG

Zu guter Letzt

00:53:28

ccc-tv — "Wir grüßen nicht!" (Constanze an Kai Biermann) — Das Sendezentrum

Outro

00:55:29


Dank dem Sendezentrum und dem VOC gibt’s das Ganze auch als Video:

Audiokommentare könnt Ihr auch via audioBoom einsenden. Markiert sie einfach mit dem Hashtag #sbk, dann kann ich sie unkompliziert finden. Wenn Ihr nicht mögt, dass Ihr in einer der folgenden Sendung zu hören sein könntet, sagt das bitte dazu. Wenn Ihr andere auf unseren Podcast hinweisen möchtet, könnt ihr auch eine Perle in den Podpott werfen oder uns auf iTunes bewerten. Außerdem findet Ihr uns auf Twitter, Facebook und auf Google+.

4 Gedanken zu „SBK051 DDR-Sprech (2)

  1. Na, Martin wenn du schon deinen Podcast “Staatsbürgerkunde” nennst, solltest du schon genau bescheid wissen. 🙂 Das Schulfach Staatsbürgerkunde wurde ab Klasse 7 unterrichtet. Auch den Ausdruck “-Sprech” finde ich etwas unglücklich. Früher sagte man einmal “Wortschatz”, bestimmt gibt es noch andere Ausdrücke die besser passen.

    • In der Kongressaufregung hatte ich die “basics” wohl gerade nicht so parat 🙂 Und das “Sprech” ist als Verbindung zum “Neusprechfunk” gewählt (der es wiederum in Anlehnung an “1984” verwendet).

  2. Ich höre den zweiten Teil des Crosovers grad mit rund 1,5 Jahren Verspätung, möchte mich aber dennoch herzlich bedanken.

    Und sollte das Twitterproblem noch nicht gelöst sein: In meinem Umfeld wurde – gemäß dem sonstigen AKüFi … Stasi etc – Staatsbürgerkunde idR mit StaBi bzw (wahrscheinlich eher) StaBü abgekürzt.

    Herzlich

    *tdk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.